Unsere Sprechzeiten: Mo, Di, Mi: 15.30 - 19.00 Uhr

Checkliste für den Umzug

Um Ihnen den Umzug ein wenig zu erleichtern, haben wir für Sie eine Checkliste der erforderlichen Schritte erstellt, damit die Organisation übersichtlich bleibt.

  • Mietvertrag für die neue Wohnung prüfen
    Lesen und prüfen Sie den neuen Mietvertrag sorgfältig - wenn möglich, gemeinsam mit einer Fachkraft (Mieterschutzverein etc.).
  • Mietkaution
    Fordern Sie die Mietkaution der alten Wohnung ein und denken Sie daran, dass Sie auch Mietkaution für die neue Wohnung stellen müssen.
  • Maklerprovision / Courtage
    Die Maklerprovision wird mit dem Zustandekommen des rechtsverbindlichen Vertrages - mit Unterzeichnung des Mietvertrages durch Vermieter und Mieter - fällig. Die Maklerprovision darf maximal zwei Nettokaltmieten zzgl. Mehrwertsteuer betragen.
  • Wohnungsübergabe / Übergabeprotokoll
    Füllen Sie das Übergabeprotokoll am Tag der Wohnungsübergabe aus und lassen Sie es vom Vermieter oder dem Vermieter-Vertreter unterzeichnen. Fügen Sie ggf. Fotos an. Am besten sorgen Sie bei der Übergabe und ebenso beim Unterzeichnen des Protokolls dafür, dass ein Zeuge zugegen ist.
  • Umzugsplanung / Möbelspediteur / Umzugsurlaub
    Seriöse Möbelspeditionen besichtigen die Wohnung vor Abgabe enes Angebotes, lassen jedoch zumindest eine standardisierte Umzugsliste des Transportgutes erstellen.
    Einige Arbeitgeber erlauben ein bis zwei Tage Sonderurlaub bei Umzug; erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber.
  • Zählerstände
    Überprüfen und notieren Sie sich die Zählerstände der Strom-, Wasser- und ggf. Gasuhren und lassen Sie die einzelnen Werte in das Übergabeprotokoll aufnehmen.

    Pack-Regeln: 
  • Packen Sie die Kartons nicht zu voll und nicht zu schwer (25 kg maximal)
  • Packen Sie schwere Dinge nach unten
  • Stellen Sie Bücher, evtl. Schallplatten sowie Bilder hochkant
  • Gläser, Teller sowie Zerbrechliches hochkant stellen und bruchsicher verpacken, ggf. gut polstern
  • Beschriften Sie die Kartons mit den Zimmerbezeichnungen, dann kommt alles an den richtigen Ort
  • Kühlschränke stehend transportieren, liegend können die Kompressoren Schaden nehmen
     
    Denken Sie an:
  • Ummelden / Adressänderung
    beim Einwohnermeldeamt innerhalb einer Woche anmelden
  • Festnetzanschluss ummelden
  • Internetanschluss ummelden
  • Ab- und Anmeldung bei den Versorgungswerken wie Wasser, Gas, Strom
  • Nachsendeantrag bei der Post
    möglichst zwei bis drei Wochen, mindestens aber fünf Werktage vor der geplanten Nachsendung