Unser Experten-Rat zahlt sich aus!

Jetzt Mitglied werden

Checkliste für den Umzug

Um Ihnen den Umzug ein wenig zu erleichtern, haben wir für Sie eine Checkliste der erforderlichen Schritte erstellt, damit die Organisation übersichtlich bleibt.

  • Mietvertrag für die neue Wohnung prüfen
    Lesen und prüfen Sie den neuen Mietvertrag sorgfältig - wenn möglich, gemeinsam mit einer Fachkraft (Mieterschutzverein etc.).
  • Mietkaution
    Fordern Sie die Mietkaution der alten Wohnung ein und denken Sie daran, dass Sie auch Mietkaution für die neue Wohnung stellen müssen.
  • Maklerprovision / Courtage
    Die Maklerprovision wird mit dem Zustandekommen des rechtsverbindlichen Vertrages - mit Unterzeichnung des Mietvertrages durch Vermieter und Mieter - fällig. Die Maklerprovision darf maximal zwei Nettokaltmieten zzgl. Mehrwertsteuer betragen.
  • Wohnungsübergabe / Übergabeprotokoll
    Füllen Sie das Übergabeprotokoll am Tag der Wohnungsübergabe aus und lassen Sie es vom Vermieter oder dem Vermieter-Vertreter unterzeichnen. Fügen Sie ggf. Fotos an. Am besten sorgen Sie bei der Übergabe und ebenso beim Unterzeichnen des Protokolls dafür, dass ein Zeuge zugegen ist.
  • Umzugsplanung / Möbelspediteur / Umzugsurlaub
    Seriöse Möbelspeditionen besichtigen die Wohnung vor Abgabe enes Angebotes, lassen jedoch zumindest eine standardisierte Umzugsliste des Transportgutes erstellen.
    Einige Arbeitgeber erlauben ein bis zwei Tage Sonderurlaub bei Umzug; erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber.
  • Zählerstände
    Überprüfen und notieren Sie sich die Zählerstände der Strom-, Wasser- und ggf. Gasuhren und lassen Sie die einzelnen Werte in das Übergabeprotokoll aufnehmen.

    Pack-Regeln: 
  • Packen Sie die Kartons nicht zu voll und nicht zu schwer (25 kg maximal)
  • Packen Sie schwere Dinge nach unten
  • Stellen Sie Bücher, evtl. Schallplatten sowie Bilder hochkant
  • Gläser, Teller sowie Zerbrechliches hochkant stellen und bruchsicher verpacken, ggf. gut polstern
  • Beschriften Sie die Kartons mit den Zimmerbezeichnungen, dann kommt alles an den richtigen Ort
  • Kühlschränke stehend transportieren, liegend können die Kompressoren Schaden nehmen
     
    Denken Sie an:
  • Ummelden / Adressänderung
    beim Einwohnermeldeamt innerhalb einer Woche anmelden
  • Festnetzanschluss ummelden
  • Internetanschluss ummelden
  • Ab- und Anmeldung bei den Versorgungswerken wie Wasser, Gas, Strom
  • Nachsendeantrag bei der Post
    möglichst zwei bis drei Wochen, mindestens aber fünf Werktage vor der geplanten Nachsendung

Kontakt

Landesverband hamburgischer Mieterschutz e.V.
Schillerstraße 47-49
22767 Hamburg-Altona
(direkt am Bahnhof Altona)

Unsere Sprechzeiten
Mo, Di, Mi: 15:30 - 19:00 Uhr

Tel: 040 39 53 15
Fax: 040 3 90 69 92

E-Mail: info@mieterschutz-hamburg.de

Notfallnummer für unsere Mitglieder:
0174 6 15 94 21

Bankverbindung:
Haspa
IBAN: DE65 2005 0550 1042 2400 00
BIC: HASPDEHHXXX